Krankenhaus Daun

JobRadler on tour

Dienstrad-Leasing sorgt für Fahrradboom am Krankenhaus Maria Hilf

von Tobias Junk; Assistent der Geschäftsführung

Das Krankenhaus Maria Hilf in Daun ermöglicht seinen Mitarbeitern*innen seit April 2022 das Dienstrad-Leasing. Hierbei ist es Angestellten möglich, ein Fahrrad über ihren Arbeitgeber zu leasen und somit in den Genuss einiger Vergünstigungen zu kommen. Das Konzept gibt es bereits seit einigen Jahren und ist vor allem in städtischen Ballungsgebieten verbreitet. Doch auch in unserer Region ist es durchaus sinnvoll, die Menschen auf´s Rad zu bringen. Dienstrad-Leasing wird bereits von einigen Arbeitgebern angeboten. Schließlich ist Fahrradfahren gesund und gut für die Umwelt.


Radeln gerne auch in ihrer Freizeit gemeinsam (v.l.n.r.): Daniel Roden, technischer Leiter; Robert Blehm, Meister Installateur und Heizungsbauer; Tobias Junk, Assistent der Geschäftsführung;
Christian Minninger, Fachinformatiker; Jens Pankau, Fachinformatiker; Dieter Reichertz, stv. technischer Leiter


Die Mitarbeiter*innen bleiben fit, die Parksituation verbessert sich, da mehr Mitarbeiter*innen mit dem Rad statt mit dem Auto zur Arbeit kommen und Städte sind weniger durch Autos überfüllt. Zudem ist es, insbesondere im Hinblick auf die aktuellen Spritpreise, wesentlich günstiger. Und wo ist es attraktiver, Fahrrad zu fahren, als in der Vulkaneifel, wo gerade Mountainbiking sehr beliebt ist und jährlich von zahlreichen Touristen dazu aufgesucht wird? Fährt man dann ein Bike, das auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist und bei dem die Finanzierung sichergestellt ist, sollte der Ausgleich zum Alltagsstress leicht von der Hand gehen.

Doch wie funktioniert das Dienstrad-Leasing und was für Vergünstigungen entstehen dadurch? Der Arbeitgeber kooperiert mit einer Leasinggesellschaft speziell für Fahrräder. Kooperationspartner des Krankenhauses Daun ist der Pionier und Marktführer JobRad. JobRad bietet das größte Portfolio an kooperierenden Fachhändlern, bei denen sich die Mitarbeiter*innen ihr Traum-Fahrrad ausleihen können. Dabei spielt es keine Rolle ob Fahrrad oder E-Bike. Das Rad kann über eine Entgeltumwandlung vom Brutto-Gehalt des/der Mitarbeiters*in geleast werden.

Das bedeutet, der/die sogenannte JobRadler*in begleicht die monatlichen Leasingraten 36 Monate lang von seinem/ihrem Brutto-Gehalt, dadurch verringert sich die Berechnungsgrundlage für die weiteren Abzüge, wie zum Beispiel Sozialversicherungen und Lohnsteuer. So ist es, je nach Einkommen, Steuerklasse und Kaufpreis des Rades, möglich, die tatsächliche finanzielle Belastung durch steuerliche Förderung um bis zu 40% zu senken. Das Rad steht einem während der Leasingdauer frei zur Verfügung und ist rundum versichert. Auch die Wartung im Rahmen einer jährlichen Inspektion ist abgesichert.

Immer mehr Mitarbeiter*innen des Krankenhauses Daun nutzen die Möglichkeit des Dienstrad-Leasings. Einige schließen sich sogar in Gruppen zusammen, um in ihrer Freizeit gemeinsam zu radeln.


Übersicht Aktuelles