Krankenhaus Daun

116. Gesundheitsforum "Künstlicher Gelenkersatz – Anleitung zum Vorbeugen, und wann es unumgänglich ist!"

Montag, den 09. Dezember 2019 18.00 Uhr in der Krankenhaus-Cafeteria (5. Etage)

Künstlicher Gelenkersatz dient zur Verbesserung von Schmerz und Lebensqualität bei Patienten mit Gelenkverschleiß und ist heute ein fester Bestandteil der modernen Medizin. Doch nicht immer ist ein künstlicher Gelenkersatz erforderlich.
Der Untersuchungsbefund, das Röntgenbild und die Einschränkung der Lebensqualität des Betroffenen sind hier von großer Bedeutung. Ein deutlicher Röntgenbefund alleine ist jedoch noch nicht ausschlaggebend für den Einbau eines künstlichen Gelenkes. Erst, wenn die nicht operativen Therapien ausgereizt sind, stellt sich die Frage, ob ein künstliches Gelenk notwendig ist.

Wie kann man einem künstlichen Gelenkersatz vorbeugen, und wann ist er unumgänglich? Im Rahmen einer Vortragsreihe wird Herr Dr. med. Andreas Heck, Leiter Revisionsendoprothetik und Sektionsleiter Kinderorthopädie im Krankenhaus Daun, am Montag, den 09. Dezember 2019 um 18.00 Uhr in der Krankenhauscafeteria (5. Etage des Krankenhauses) über das Thema referieren und für anschließende Fragen zur Verfügung stehen.

Im Gesundheitsforum werden fortlaufend monatliche Infoveranstaltungen für die Bevölkerung angeboten, in denen Ärzte der Region zu aktuellen medizinischen Themen Vorträge halten und dem Publikum in Rede und Antwort zur Verfügung stehen.

In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt, der Kreisärzteschaft, dem GesundLand Vulkaneifel, der LEPPER-Stiftung und den Selbsthilfegruppen im Kreis Vulkaneifel finden die Veranstaltungen möglichst an jedem 2. Montag im Monat in der Krankenhauscafeteria statt.

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.


Übersicht Aktuelles